Newsletter 12/2018

35°C 98% Luftfeuchtigkeit!

Afrika: In einer Hafenstadt an der Westküste bricht ein neuer Tag an. Wie unzählige Tage vor ihm wird auch er wieder Temperaturen von 35 Grad Celsius im Schatten und eine Luftfeuchtigkeit von 98% bringen. Die Hitze ist so drückend, dass sie beinahe greifbar scheint, und keine Wolken stehen am Himmel, um Schatten oder Regen zu verheißen.

Unter diesen Bedingungen wird auf einer Baustelle am Hafen dennoch fleißig gearbeitet. Es gilt auch heute wieder, Bandanlagen, Waggonentladung, Brecheranlagen und Übergabetürme zu montieren. Site Manager Heinz Forstinger, seit Februar 2018 hier tätig, leitet 400 Arbeitskräfte, darunter 15 Interjobs-Supervisoren. Er arbeitet jeden Tag mit Motivation und Präzision, doch heute ist er besonders beschwingt. Er weiß, dass die Geschäftsführer Bruno Steiner und Christian Bruggraber sowie Kundenbetreuer Franz Führer die Baustelle später besuchen werden, gegen Abend, wenn sie die stundenlange Fahrt vom Flughafen bewältigt haben. Er weiß auch, dass sie, wie bei Interjobs üblich, einen Koffer voller Lebensmittel aus der Heimat bei sich haben werden. Darauf freuen Heinz und seine Kollegen sich besonders, denn manchmal vermissen sie österreichisches Essen. Als Bruno, Christian und Franz schließlich ankommen, wird der Inhalt ihres besonderen Extrakoffers also bei einer Grillfeier von allen genossen.

Gerne erklärt Site Manager Forstinger in den folgenden Tagen dem Team aus dem Hauptbüro die Baustelle und die schwierigen Bedingungen, die dort herrschen. Es freut ihn, dass für seine Firma Personalbetreuung sogar an den entlegensten Baustellen ein Anliegen höchster Priorität ist. Er genießt den Besuch aus Österreich und das gute Essen, das ihn an Zuhause erinnert. Christian, Franz und Bruno hingegen sind beeindruckt von den Ausmaßen der Baustelle und der Arbeit, die hier unter solch schwierigen Bedingungen geleistet wird. Ihr Aufenthalt wird vom 28.10. bis zum 02.11. dauern, eine kurze Zeit, in der sie dennoch eine Vielzahl an Eindrücken – auch kultureller Art – gewinnen werden.

In beiden Ländern wird man noch eine Weile, nachdem alles wieder zur Normalität zurückgekehrt ist, mit einem Lächeln an den Besuch zurückdenken.


Die Personalbetreuung auch in fernen Ländern ist Interjobs sehr wichtig.

interjobs afrika
Unser Site Manager Heinz Forstinger erklärt der Geschäftsführung die schwierigen Baustellenbedingungen vor Ort.

 

 

Frohe Weihnachten und
viel Glück im neuen Jahr

wünscht Ihnen das Interjobs-Team. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und freuen uns schon jetzt auf ein produktives Jahr 2019.

Frohe Weihnachten